London whiteout.

3 02 2009

Okay, Wetter! Soviel Schnee wie seit 18 Jahren nicht mehr ausgerechnet an dem Tag an dem wir nach BsAs wollten. Die Flip Flops schon im Handgepäck und dann Kommando zurück.

Also eingeschneit in London, kaum ÖPNV, mittlerweile 15cm Schnee – was tun?

Auf nach Camden. Während die Innenstadt durch fancy Geschäfte glänzen kann, hat Camden und speziell die Chalk Farm Road vor allem Punkrock zu bieten. In dem lebendigen Viertel finden sich der Electric Ballroom, viele Szeneläden und viel Flair. Und an diesem beschaulichen Wintertag konnte die einheimische Bevölkerung freudig ihre Gummistiefel aus dem Schrank kramen oder auf topmodische Ugg-Boots ausweichen, südeuropäische Punks staunten über den Schnee ihres Lebens und bauten lustige Schneemänner, fast alle Geschäfte schlossen zeitig und bei einigen Bürgern führte der Ausnahmezustand zu Ausnahmehandlungen, was die Verhaftung des jungen Mannes erklären könnte. Zudem kommt mit der verschneiten Fahrbahn ein erhöhtes Verkehrsrisiko hinzu, da man als Vertreter eines Landes mit Rechtsverkehr nicht mehr durch die Aufschrift auf der Straße („Look right“ oder „Look left“) gewarnt werden konnte, nicht blind in den Verkehr zu laufen. Auch hilft da kein CCTV mehr, das in der ganzen Stadt omnipräsent ist.

Doch auch wie nach einer ordentlichen Sauftour gab es auch nach dem Schneechaos den Tag danach. Und der war gar nicht so übel. Sonnenschein und ein in weiß getünchtes London wussten durchaus zu begeistern. Schneemänner wohin das Auge sehen konnte und fleißige Aufräumtrupps, die die Straßen von Schnee und Eis befreiten. Doch nicht nur Gutes hatten die Londoner Bürger mit dem Schnee im Sinn. Vor der RBS Filiale im Bankenviertel hatten sich ca. 20 militante Schneeballwerfer versammelt, um den bösen profitgierigen Bankern in Zeiten der Rezession so richtig schön die Mittagspause zu versauen. Jeder Anzugträger, der die Drehtür passieren wollte, wurde mit großem Hurra unter Beschuß genommen. Die Polizei stand brav daneben und hat die Füße still gehalten. Dazu ein paar schöne Bilder weiter unten. Nach diesem feisten Spektakel ging es nach Soho, ein wirklich schniekes Viertel mit dem hippen Londoner Völkchen, wie man es aus Film, Funk und Fernsehen kennt.

Ach schön, da hat sich dieses London ja wirklich mal wieder was tolles für uns einfallen lassen. Nichtsdestotrotz werden wir Mittwoch abend nochmal einen Versuch Richtung Buenos Aires unternehmen.

Also bis gleich in Argentinien. Doch vorher hoffen wir auf eine eisfreie Startbahn, freuen uns auf ein tolles Entertainment Programm an Bord und 15 1/2 Stunden Bruttoreisezeit, da wir noch in Sao Paulo zwischenlanden, sicher um das brasilianische Bikiniteam aufzutanken.

Advertisements

Aktionen

Information

5 responses

4 02 2009
mark

sehr schön die banker-szene. 🙂
in dem foto mit dina vor tower bridge siehst du aber ein bißchen blaß aus, bekommt dir das englische essen etwa nicht?!?!?!
ich drück die daumen für eine schneefreie startbahn, es ist dem komischen land nicht auszuhalten…

4 02 2009
matzepeng

Ja und die karibische Sonne hat mein Haar ganz ausgebleicht und ich bin jetzt für immer strohblond. Die rote Nase kommt vom Schnaps. Anders ist es hier wirklich nicht auszuhalten.

4 02 2009
Caro

Einen guten Flug 😉

Big Hug from Caro….

6 02 2009
Caro

….gut gelandet ? Warte sehnsüchtig (schon jetzt) auf den nächsten Bericht 😉

Denk an euch
caro

7 02 2009
Norwin

Hey Matze und Dina,

seit ihr gut in Buenos Aires angekommen?
Ich finde die Stadt bisher genial. Super Wetter, nette Leute und sehr viel zu sehen…
Naechste Woche starte ich mit der Sprachschule fuer einen Monat.
Ich hoffe Ihr habt weiterhin viel Spass!!

Viele Gruesse, hasta luego,

Norwin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: