Wer Wind säht…

8 06 2009

Als ich etwa 7 Jahre alt war, hatte ich wie viele andere Kinder ein Haustier. Sie sollen helfen zu lernen Verantwortung zu übernehmen und auf die Bedürfnisse anderer einzugehen. Oder man findet es einfach nur putzig. Meins war ein Angora-Meerschwein und hatte den ausgefallenen Namen Mucki. Dann starb Mucki, ohne den Zenit eines Meerschweinchenlebens überschritten zu haben. Böse Zungen sprechen vom Resultat sozialer Inkompetenz. Und Muckis Tod schien nicht ohne Folgen zu bleiben.

So entwickelte ich eine ausgefeilte Meerschweinhaar-Allergie, die sich in ein wirklich atemberaubendes Asthma steigern kann. Doch ich spührte, dass auch für mich irgendwann der Tag der Vergeltung kommen würde. In den Anden gehört Meerschwein, oder auch Cuy, zu den wenigen domestizierten Tieren und ist seit Jahrhunderten eine Delikatesse auf den Märkten und den Speisekarten traditioneller Küchen. Cuy Chactado, ein ganzes Tier mit krokanter Kruste auf einem Tomaten-Zwiebelbett mit Kartoffeln. In Mario Puzos Klassiker „Der Pate“ kann man lesen, dass „Rache ein Gericht ist, das am besten kalt serviert wird“. Nun in diesem Fall wurde das Cuy warm bereitet und es mundete ganz deliziös auch wenn der kleine Racker nicht viel Fleisch hatte. Die Wachtel unter den Nagern sozusagen, geschmacklich aber dem Kaninchen nahe.

Doch Muckis Fluch schien noch nicht erschöpft. Beim Versuch die Photos des Cuy-Festmahles auf mein Notebook zu ziehen, um mich an meiner Vergeltung zu ergötzen, verabschiedete sich die Festplatte meines noch recht jungen Dell-Rechners. 2:1 für Mucki.

Wer Wind säht, wird Sturm ernten.

Advertisements

Aktionen

Information

6 responses

9 06 2009
marcel

so viel mundhygieneartikel kannst du garnicht haben das du das wieder weg bekommst 🙂 mich würde das fiese lächeln des nagers stören beim essen 😦

ciao

9 06 2009
Lennart

was bist du nur für ein mensch… so nutzlos-niedliche tierchen. ich bin mir sicher, mucki’s freunde schwören blutrache…

10 06 2009
katrin

mich würden ja jetzt mal fotos von dina – wie sie dir beim vertilgen der niedlichen haustierchen zuschaut – interessieren.
viele liebe grüße in die ferne!

12 06 2009
matzepeng

Neulich wurde bei Google nach „unser meerschweinchen heitere erlebnisse“ gesucht und unser Blog als Suchergebnis angezeigt. Erheitert zeigt sich auch die Redaktion.

15 06 2009
der nachmieter

Diese Bilder hätte Q gerne seinen Kindergarten-Kumpels gezeigt. Aber vielleicht machen wir eine Einladung zum nächsten Geburtstag draus 😉

Kinder, die Muckis sind fertig

22 06 2011
Mieslinger Susi

also entschuldige mal aber wie bist du den drauf? man sollte respekt vor dem haben was für einen stirbt, um uns zu enähren! nicht sich einen spaß daraus machen das ein unschuldiges tier, frühzeitig das ende gefunden hat, was wohl kein tier für sich entschieden hat… =( solange es menschen gibt wie dich weden tiere immer den kürzeren ziehen. denk mal darüber nach!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: